Familientradition seit 1858.
Kosmetikprodukte mit Bio und Fair Trade Zertifizierung. Natürliche Inhaltsstoffe aus nachhaltigen Wertschöpfungsketten.

DR. BRONNER'S IST ZERTIFIZIERT

Dr Bronner's Certification Logos
Zertifiziert nach strengen Standards.
BIO KÖRPERLOTION
Pfefferminze Lavendel-Kokosnuss Patchouli-Limette Orange-Lavendel
Für Hände und Körper! Belebend und erfrischend.
BIO KÖRPERLOTION
Pfefferminze Lavendel-Kokosnuss Patchouli-Limette Orange-Lavendel
Für Hände und Körper! Lavendel-Kokosnuss - pflegend und beruhigend.
BIO KÖRPERLOTION
Pfefferminze Lavendel-Kokosnuss Patchouli-Limette Orange-Lavendel
Für Hände und Körper! Patchouli-Limette - pflegend und beruhigend.
BIO KÖRPERLOTION
Pfefferminze Lavendel-Kokosnuss Patchouli-Limette Orange-Lavendel
Für Hände und Körper! Orange-Lavendel - pflegend und beruhigend.

Lotion

Unsere Haut ist unser größtes Organ, welches ständig neuen Einflüssen ausgesetzt ist. Aus diesem Grund sollte man sich für die richtige Lotion entscheiden. Die Creme soll die Haut am ganzen Körper stärken und vor Austrocknung schützen.

Wenn Sie die passenden Lotionen für sich suchen, gibt es diese in Form von Ölen, Milch oder Butter. Die Auswahl ist groß, allerdings sind nicht alle Produkte gleich gut.

Body-Lotion Produkte von Dr.Bronner

Dr. Bronner´s ist eine zertifizierte Naturkosmetik Marke. Die Marke existiert seit 1948 und produziert nachhaltige Seifen, Zahnpasten, Hand-Hygiene, Lippenpflege und auch Körperlotionen. Dr. Bronner´s Köperlotionen sind in den Düften Pfefferminze, Patchouli-Limette, Lavendel und Orange-Lavendel erhältlich.

Unsere Lotionen basieren auf Kokos-, Jojoba-, Avocado- und Hanfölen, die mit je nach Duft mit den passenden ätherischen Ölen verfeinert werden. Unsere Körperlotionen sind feuchtigkeitsspendend ohne rückfettend zu wirken.

Unsere Produkte unterscheiden sich zu anderen Marken, weil sie fair produziert werden ohne der Umwelt zu schaden. Unsere Rohstoffe beziehen wir aus kontrolliert biologischem Anbau. Zusätzlich sind sie tierversuchsfrei und vegan, um keinem Tier zu schaden.

Was ist die beste Body Lotion für ihre Haut?

Unsere Dr. Bronner´s Body Lotions in vier verschiedenen Düften sind besonders feuchtigkeitsspendend. Das bedeutet, dass sie schnell einzieht ohne zu fetten. Gute Lotions sind als Pflege für den ganze Körper von Kopf bis zu den Füßen zu verwenden.

Je nach Hauttyp und Jahreszeit benötigt die Haut unterschiedliche Pflege, die von der Reinigung bis hin zur Creme eine wichtige Rolle spielt. Unsere Lotionen sind besonders gut für empfindliche, trockene bis normale Haut.

Was ist eine Bodylotion

Body Lotion ist eine cremige Emulsion, die eine flüssigere Konsistenz als Body milk hat. Durch einen hohen Gehalt an Wasser wird die Haut mit Feuchtigkeit versorgt ohne rückfettend zu wirken. Sie soll ein Gefühl von Weichheit, Zartheit und Geschmeidigkeit hervorrufen.

Der Unterschied zu einer Body Milch ist der erhöhte Fettgehalt. Ihr Inhalt basiert auf Fetten und Ölen, weshalb sie für trockene Haut besonders zu empfehlen ist. Fett und Öle sorgen für eine reichhaltige Unterstützung der Hautbarriere. Im Gegensatz dazu fettet die feuchtigkeitsspendende Bodylotion nicht nach.

Was eine gute Body Lotion leisten sollte

Gute Body Lotions sollten Feuchtigkeit spenden ohne einen starken Fettfilm zu hinterlassen. Am Besten zieht die Lotion schnell ein und hinterlässt ein sowohl weiches als auch zartes Gefühl auf der Haut. Favoriten für nicht rückfettende Wirkungen sind Jojoba- und Mandelöl. Für besonders trockene Haut empfiehlt sich ein reichhaltiges Öl wie das der Avokado. Dadurch wird sie Haut etwas geschmeidiger.

Gute Body Lotion kann keiner Mangelernährung oder Hautkrankheit groß entgegenwirken, weshalb wir empfehlen sich bei solchen Erscheinungen einen Arzt bzw. eine Ärztin zu suchen.

Einmaleins für schöne Beine

Für schöne Beine ist es empfehlenswert einmal die Woche ein Peeling durchzuführen, um abgestorbene Hautzellen abzutragen, besonders für die Vorbereitung zum Rasieren. Nach dem Abtragen der abgestorbenen Hautzellen bietet sich die richtige Körpercreme an, um die Beine mit reichhaltigen Wirkstoffen zu unterstützen. Dr. Bronner´s hat besonders reichhaltige und feuchtigkeitsspendende Lotionen, die schnell einziehen und für ein gewünschtes Ergebnis sorgen.

Auch die Füße sollten bei der Beinpflege nicht ausgespart werden, da sie oftmals stark beansprucht werden und sich deshalb eine Hautpflege wie die bei einer Pediküre lohnt.

Der Ratgeber für Lotion Produkte

Bei Lotionen sollten Sie auf die Inhaltsstoffe Acht geben, denn in sehr vielen Pflegeprodukten sind synthetische Zusatzstoffe, Konservierungsstoffe, Parfum oder Farbstoffe enthalten. Da die Haut jegliche Stoffe wie ein Schwamm aufnimmt, gelangen viele Wirkstoffe in den Organismus. Sie können sich an dem BDHI Siegel orientieren, um sich zu verwegissern, dass es sich um ein Naturkosmetik Produkt handelt.

Dr. Bronner´s ist neben dem BDHI Siegel mit dem B-Corp, Fair for Life, WTFO, NATRUE Siegel und Vegan-Blume zertifiziert. Zusätzlich engagieren sie sich in dem Non-GMO-Project. Weitere Informationen zu unseren Lotions oder unserer Marke finden Sie auf unserer Seite auf deutsch und englisch.

Was steckt hinter trockener Haut

Menschen mit trockener Haut können in verschiedenen Kategorien Mängel oder Defizite aufweisen. In vielen Produkten werden billige Inhalte verwendet, die der Hautbarriere schaden und sie eher etwas austrocknen lässt. Der Inhalt des Produkts entscheidet über die positiven Auswirkungen.

Aber auch die Ernährung spielt eine große Rolle, denn wenn der Organismus zu wenig Nährstoffe zur Verfügung hat, kann sich das nach außen abbilden. Wichtig ist viel trinken und sich gesund und ausgewogen zu ernähren.

In den Kategorien äußerliche Einwirkungen sind die Wetterverhältnisse wie zu hohe Sonneneinstrahlung, der falsche Rasierer oder das unverträgliche Make-up ein wichtiger Indikator für trockene Haut.

Körpercreme oder Körperbutter

Der Wassergehalt bei der Körpercreme ist im Gegensatz zur Körperbutter viel höher. Die Körperbutter beinhaltet hauptsächlich Fette, Öle und Wachs. Sie ist reichhaltiger und deshalb langsamer beim Einziehen in die Haut. Sie hinterlässt gerne einen Fettfilm, der die Poren bei übermäßiger Benutzung verstopfen kann.

Körpercremes sind feuchtigkeitsspendend und ziehen schneller als Körperbutter ein. Unsere Dr. Bronner´s Favoriten gibt es in vier verschiedenen Düften in buntem Design.

Warum die richtige Hautpflege so wichtig ist.

Es ist sehr wichtig die richtige Hautpflege zu finden, da es zum Beispiel bei Allergiker/innen sonst zu unerwünschten Hautirritationen kommen kann. Grundsätzlich kann es allerdings auch zu Unverträglichkeiten durch eine falsche Pflege kommen. Besonders im Gesicht zeigen sich Hautirritationen als sehr unerwünscht. Besonders nach vor dem Auftragen oder nach dem Abtragen von make-up ist eine Pflege sehr wichtig, um die Haut zu unterstützen.

Unser Gesicht ist das erste was die Welt zu sehen bekommt, trotzdem ist der restliche Körper nicht auszusparen. Besonders unsere Füße benötigen eine richtige Fußpflege, da sie uns täglich an jeden Orte führen.

Tipp zur Körperpflege: Wie oft eincremen?

Es ist wichtig die Haut mit einer guten Pflege zu unterstützen und sie nicht austrocknen zu lassen. Besonders im Winter, in dem eine trockene Heizungsluft herrscht, benötigt die Haut am meisten Unterstützung an Feuchtigkeit. Allerdings sollte die Haut auch nicht übermäßig viel gepflegt werden, da sie sonst die Poren verstopft und nicht mehr aufnahmefähig ist.

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass nach einer Reinigung der Haut durch Duschen oder Baden, die Haut an gewissen Schutz verliert und dem durch das Eincremen danach entgegen gewirkt werden kann. Besonders nach dem Rasieren oder Peelen ist die Hautbarriere mit einer Feuchtigkeitsspende zu helfen.

Grundsätzlich ist es je nach Hauttyp individuell abhängig wie oft man seinen Körper eincremen muss. Die Aussprache der Bedürfnisse bei einem/r Hautarzt/ärztin ist nicht mit einem Internet Eintrag einer Website gleichzustellen, weshalb die Fachperson aufgesucht werden sollte.

Mögliche Ursachen: Warum trocknet die Haut aus?

Unsere Haut trocknet besonders bei in einer kalten und Luftfeuchtigkeit armen Umgebung aus. Aber auch ein erhöhtes Duschen oder Baden führt dazu, dass der pH-Wert der Haut ungleich ist und sich dadurch Schäden der Hautbarriere bilden.

Aber auch die falschen Artikel wie zum Beispiel ein unverträgliches Make-up können der Haut mehr Schaden zufügen als sie zu unterstützen. Am Besten sind Produkte, deren Inhalt natürlichen Ursprungs sind.

Erste Anzeichen für trockene Haut erkennen

Trockene Haut erkennt man sobald sie anfängt zu spannen, zu jucken, Hautrisse oder sogar Ekzeme entstehen. Dies hängt nicht nur von äußeren Faktoren wie sehr hohe Sonneneinstrahlung, trockene Luft oder Kälte ab, sondern kann auch mit Medikamenten, Mangelernährung oder Krankheiten zusammenhängen. Trockene Haut ist sehr anfällig, dadurch, dass ihr Talg in den Poren fehlt. Dies ist ein Regulator für die Anpassung an die Umwelt.

Durch das Reinigen mit Seife wird der pH-Wert kurzfristig erhöht. Durch einen zu hohen pH-Wert der Haut kann es dazu kommen, dass sich Schäden der Hautbarriere bilden und um die Regulierung des Wertes zu unterstützen kann eine Body Lotion helfen. Allerdings ist bei starken Ekzemen oder immer wieder vorkommenden Rissen ein Besuch bei einem/r Facharzt/ärztin zu empfehlen, um die richtige Pflege und Anwendung zu sichern.

Baden oder Duschen: Was ist gesünder

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass eine kurze Dusche besser als ein langanhaltendes Bad für die Haut ist. Die natürliche Schutzbarriere kann bei öfteren und langem Waschen sehr strapaziert werden, weshalb davon abgeraten werden sollte. Allerdings ist eine gesunde Haut in der Lage einmal am Tag einen Waschvorgang zu regulieren ohne, dass es ihr schadet.

Von einem Bad einmal wöchentlich ist allerdings nichts gegen einzuwenden. Trotzdem sollte das Bad nicht mehr als 20 bis 30 min gehen.